Döbeln, 11.03.2022, von Michael Gromer

Einsatz

Ungesicherte Unfallstelle

Auf der Rückfahrt vom Logistikeinsatz aus Leipzig sahen wir eine noch ungesicherte Unfallstelle auf der Gegenfahrbahn auf der BAB 14. Nach einer Rückfrage an die Integrierte Rettungsleitstelle Chemnitz ob dieser Unfall schon bekannt war, fuhren wir als erstes Einsatzmittel die Unfallstelle an. Nach der ersten Lageerkundung und einer Rückmeldung an die IRLS wurden weitere Einsatzkräfte vom DRK Döbeln - Hainichen, der Polizei Sachsen sowie unsere Freunde der Feuerwehr Döbeln umgehend nachalarmiert.

Gemeinsam sicherten wir die Unfallstelle ab, betreuten die verletzte Person und reinigten die Fahrbahn, sodass die Autobahn nach dem Entfernen des Unfallwagens wieder zügig frei gegeben werden konnte.

Wir danken allen Einsatzkräfte sowie den Ersthelfern vor Ort für diese beispielhafte Zusammenarbeit und wünschen der verletzten Person eine schnelle Genesung.

Im Einsatz waren:

Feuerwehr Döbeln:

  • HLF 16/12
  • TLF 4000
  • 8 Kameraden

THW OV Döbeln:

  • MLW 4
  • MLW 5
  • 5 Helfer/in

Polizei und Rettungsdienst.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: