18.06.2022, von Michael Gromer

Einsatz

Brand LKW Gefahrgut BAB 14

Bereits zum dritten Mal innerhalb kürzester Zeit, wurden wir am Samstag, den 18.06.2022 um 3:50 Uhr durch die extra für die Baustelle auf der Bundesautobahn 14 erstellte Alarm- und Ausrückeordnung (AAO) zu einem weiteren Unfall mit LKW Beteiligung alarmiert.

Da unser Ortsverband auf einem lang geplantem Ausbildungswochenende war und sich damit nicht Einsatzbereit gemeldet hatte, wurde nur unser THW Fachberater tätig. Er erkundete die Lage und sprach in enger Abstimmung mit dem Einsatzleiter weitere THW Maßnahmen ab.

Durch den Brand eines LKWs welcher Gefahrgut geladen hatte, wuchs der Einsatz schnell an und so nahm man die Hilfe des THWs gern an.

So wurde das THW Chemnitz und THW Radebeul alarmiert um in Abstimmung mit der Polizei, Verkehrssicherungsmaßnahmen sowie die Ableitung der im Stau stehenden Fahrzeuge vorzunehmen.

Im weiteren Verlauf wurde dann mit dem THW Radlader aus Chemnitz Teile der Leitplanke aus dem Weg geschafft sowie die Ladungsreste des LKWs geborgen und gesichert. Dabei war auch die Bergungsgruppe des THW Radebeul beteiligt. Sie stellten die Technik für die unter Chemikalienschutzanzügen arbeiteten, Feuerwehren aus Döbeln und Leisnig, bereit.

Nach einem anstrengenden und langwierigen Einsatz, konnten alle THW Kräfte die Einsatzstelle um 15:00 Uhr verlassen und die Heimatstützpunkte anfahren.

Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften für die reibungslose und professionelle Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: