Marienberg, 11.06.2023, von Michael Gromer

Übung/ Ausbildung

Führen eines Meldekopfes, Herstellen elektrischer Infrastruktur

Unser Zugtrupp und die Fachgruppe Notversorgung/Notinstandsetzung führte ab Freitag eine überörtliche Ausbildungsübung anlässlich des Internationalen SkodaTreffen in Pobershau (Erzgebirge) durch.

Die Hauptaufgaben waren das Aufnehmen der Besucher und Aussteller sowie die Platzordnung. Ebenso übten wir das Betreiben unserer Netzersatzanlage und verteilten die elektrische Energie an alle Verbraucher. Dabei waren die Stromleistungen und Leitungslängen zu beachten.

Und wie es immer so ist, halfen wir als einsatzerfahrene Gemeinschaft bei allen spontanen Problemen und konnten so dem Veranstalter Maik Janke und Peter Müller etwas Arbeit und Stress abnehmen.

Getreu dem Motto "Leben in der Lage" waren u.a. vom medizinischen Notfall bis zum kurzen Ausfall der Sanitäranlagen alles dabei, wo Improvisation und Sachverstand wichtig waren.

Nach dem Rückbau verlegten unsere Helfer am Sonntag geschafft aber motiviert und glücklich zurück in den Ortsverband und konnten nach dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft den Dienst um 16Uhr beenden.

Wir möchten uns auf diesem Weg bei allen vom Orgateam sowie bei allen Ausstellern und Besuchern für das freundliche Wochenende bedanken!

Leider erleben wir so eine fröhliche Umgebung mit so viel Verständnis der Menschen für unsere Arbeit und Anweisungen nicht oft. Leider werden Einsatzkräfte oft beschimpft oder mit Respektlosigkeit konfrontiert.

Daher Danke an die Skodafamilie sowie an die Freiwillige Feuerwehr Pobershau für die Übernachtungsmöglichkeit.

Im Einsatz waren:

  • 8 Helfer
  • MTW OV
  • MTW TZ
  • MzGW + NEA 50 kVA

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTREETMAP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: